Einfache schnelle Reibekuchen

Reibekuchen sind etwas feines das man zu jeder Jahreszeit genießen kann. Sie sind bei Jung und Alt beliebt. Als Kinder haben wir immer gezählt wie viele wir denn so schaffen. Das hat uns immer riesigen Spaß gemacht.

In einem Standmixer sind sie schnell zubereitet.

Kinder essen sie gerne mit Apfelmus oder einfach nur mit Zucker und Zimt. Erwachsene mögen dieses einfache Gericht gerne mit einem herzhaften Dip oder geräuchertem Lachs und einem Klecks Creme fraìche.

Reibekuchen mit Apfelmus

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

  • 500g Kartoffeln
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 gut gehäufter Esslöffel Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Rapsöl zum Ausbacken

Zubereitung:

Kartoffeln und die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Alles in einen Standmixer geben. Mehl, Ei, Pfeffer, Salz und geriebene Muskatnuss hinzufügen. Alles kräftig zu Mus mixen.

In einer Pfanne so viel Öl hineingeben bis der Boden sehr gut bedeckt ist und die Reibekuchen darin schwimmen können. Das Öl heiß werden lassen. Mit einer kleinen Schöpfkelle so viel Teig in die Pfanne geben, bis eine gute Größe erreicht ist. Mit dem Kellenrücken den Teig etwas glatt streichen. Wenn die Ränder beginnen braun zu werden, den Reibekuchen wenden. Sie sind fertig wenn beide Seiten goldgelb ausgebacken sind.

Bei jeder neuen „Ladung“ evtl. verbrannte Stückchen entfernen und neues Öl dazu geben. Sonst passiert es leicht, dass alle anderen Reibekuchen verbranntem Öl schmecken.

Wenn sie aus der Pfanne kommen, lasse ich sie auf einem Zewatuch abtropfen.

Größere Portionen lassen sich leicht bei 60 Grad im Backofen warm halten.

Tipp: Ich kann rohen Kartoffelteig nicht probieren. Darum gebe ich immer erst einen Esslöffel zur Probe in die Pfanne. So kann man evtl. noch nachsalzen.

Tipp: Ihr wollt die leckeren Reibekuchen auf Vorrat machen? Kein Problem, die abgetropften und abgekühlten Reibekuchen zwischen Butterbrotpapier anfrieren lassen (sie sollten sich nicht berühren). Anschließend könnt ihr sie einzeln in einen Gefrierbeutel geben. In der Pfanne könnt ihr sie dann aufgetaut wieder aufwärmen. So habt ihr ein schnelles Essen.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s