Knuspriges Backofen-Hähnchen

Damit euer Backofen schön sauber bleibt und das Hähnchen wirklich knusprig wird, verrate ich euch einen kleinen Trick. So ein Hähnchen ist schon was Feines. Eigentlich ein richtiges Sonntagsessen. Die Marinade ist schnell gemacht und die Zeit sehr gut planbar. Das bekommen auch ungeübte gut hin.

Am liebsten esse ich Hähnchen zu Hause. Erstens wegen der fettigen Finger. Zweitens kann ich Herkunft und Aufzucht beim Kauf selbst bestimmen. Drittens der Duft in der Küche…..da bekommt man schnell kleine Pfützchen im Mund.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Hähnchen ca. 1200 gr
  • 3 Eßl. Rapsöl
  • 1 Teel. flüssigen Honig
  • 1 Teel. Currypulver
  • 2 Teel. Paprikapulver
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Das Hähnchen von Außen mit Pfeffer und Salz einreiben, von Innen salzen. Mit der angerührten Marinade einpinseln.

Damit das Hähnchen auch knusprig wird, nehmt ihr eine handelsübliche Kuchenbackform für Rührkuchen (die mit dem Loch in der Mitte). Für das Loch schneidet ihr euch passend ein Stück Backpapier zu. Dieses stülpt ihr darüber und setzt das Hähnchen darauf. Das Bratfett läuft nun schön in die Form und der Ofen bleibt sauber. Mit diesem Fett bepinselt ihr hin und wieder das Hähnchen.

Mein Hähnchen ist an der einen Ecke etwas dunkel geworden. Deshalb die Form genau in die Mitte des Ofens platzieren.

Bei 180 Grad Umluft ca. 60 Minuten im vorgeheizten Backofen knusprig braten. Zwischendurch immer mal wieder mit dem ausgelaufenen Fett bestreichen.

Bei uns gab es einfach einen Gurkensalat dazu.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s