Wirsing-Kokos-Suppe

Kohldampf? Eine wärmende Suppe gefällig? Reste übrig?

Kokos-Wirsing-Suppe

Wusstet ihr, das Blattgrünes Gemüse zu den gesündesten gehört? Deshalb finde ich es auch spannend wie die Natur es einrichtet. Im Winter wenn die Auswahl an Obst und Gemüse nicht so groß ist, etwas besonders wachsen zu lassen.

Wenn Reste übrig bleiben, wird es entweder zu einem Auflauf oder einer Suppe verarbeitet. Als Grundlage dient eine Hühnerbrühe. Die Kokosmilch sollte nicht zu sehr dominieren, bringt aber das gewisse Extra.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Eßl. Butterschmalz zum anbraten
  • 1 Stk. Zwiebel
  • ca. 400 gr. Winterwirsing
  • 2 Stk. Kartoffeln
  • 200 ml Kokosmilch
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • etwas Zitronensaft und abrieb
  • 2 Fingerhut Noilly Prat
  • Pfeffer, Salz
  • Muskat frisch gerieben

Zubereitung:

Vom Wirsing den Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und grob zerkleinern. Die Kartoffel schälen und würfeln. Alles zusammen in Butterschmalz kurz anbraten.

Mit der Hühnerbrühe aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und pürieren.

Mit Kokosmilch auffüllen, nochmals abschmecken. Den letzen Schliff mit Zitronensaft, Noilly Prat und Muskat geben.

Wer mag kann sich ein paar Streifen Kohl beiseite legen und diese zum Schluss als Deko frittieren.

Kokos-Wirsing-Suppe

Tipp: Diese Suppe eignet sich hervorragend als Vorsuppe. Wer es etwas dickflüssiger mag, nimmt einfach mehr Kartoffeln.

Als Einlage passen ebenso gut geräucherte Lachsstreifen.

Ihr könnt sie aber auch in einer Thermoskanne mit in Büro nehmen.

Kokos-Wirsing-Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s