Gurkensalat dänische Art

Einmachen von Lebensmitteln ist eine weitere Leidenschaft von mir. Hier weiß ich immer was drin ist und kann natürliche Konservierungsmittel verwenden.

Zudem ist mir der gekaufte meistens zu sauer und eine kleine Vorratshaltung hat auch so seine Vorteile. Gläser verwende ich mehrfach. Die dazu gehörigen Deckel sind einfach im Handel zu bekommen. So habt ihr immer etwas im Haus und braucht nicht schwer zu schleppen.

Gurkensalat dänische Art

Gurkensud: Für 5 Stück Schlangengurken

  • 6 Stk. Pimentkörne
  • 4 Stk. Lorbeerblätter
  • 400 ml Weißweinessig
  • 300 gr. Zucker
  • 100 ml Wasser ( je nach Geschmack auch mehr)
  • Salz

Zubereitung:

Die Gurken mit Schale sehr dünn hobeln, salzen und auf einem Sieb ca. 30 Minuten ziehen lassen. Abspülen, mit den Händen auswringen und in vorbereitete sterilisierte Gläser geben.

Die Zutaten für den Sud aufkochen lassen und durchgesiebt kochend heiß über die Gurken geben. Die Gurken müssen vollständig bedeckt sein. Sofort verschließen, die Gläser ziehen nach ein paar Minuten Vakuum. Danach die Gläser auf den Kopf stellen, so merkt ihr direkt ob sie richtig verschlossen sind.

Mindestens 14 Tage durchziehen lassen.

Tipp: Wenn ihr den Sud abends vorbereitet, zieht er richtig schön mit den Gewürzen durch. Abschmecken, jetzt kann noch Zucker oder Wasser dazu gegeben werden.

Die Gläser halten sich mindestens ein Jahr. Jetzt habt ihr immer einen kleinen Vorrat für Kartoffelsalat, Hot-Dog, Hamburger oder auch einfach nur zur Brotzeit im Haus.

Ein absolutes Einsteiger Rezept für all diejenigen die sich noch nicht ans Einmachen und haltbar machen herangetraut haben.

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen.

Habt ihr selbst schon Gurken eingemacht? Dann freue ich mich über Anregungen.

Gurkensalat dänische Art
Gurkensalat dänische Art

Ein Gedanke zu “Gurkensalat dänische Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s