Paprika-Soße mit Schälrippchen

Diese Rezept stammt von einem Freund aus Kalabrien. Anfangs etwas aufwändig, dafür werdet ihr im Nachhinein mit einem unvergesslichen Geschmack belohnt.

Paprika-Soße mit Schälrippchen

Bei solchen Rezepten habe ich mir angewöhnt immer die doppelte Menge zu machen. Es lässt sich wunderbar einfrieren. So habt ihr auch dann ein schnelles Gericht auf dem Tisch wenn ihr zum Kochen mal keine Zeit habt. Diese Rezept lässt sich wunderbar vorbereiten.

Zutaten 4 Personen:

  • 7 Stück Paprikaschoten (rot)
  • 1 Stück Zwiebel ( oder 2 kleine)
  • 1 Stück Knoblauch (oder nach Vorliebe)
  • 500 Gramm passierte Tomaten (Tetra Pack)
  • 1-2 Seiten Schälrippchen vom Metzger (je nach Größe)
  • 2 Zweige frischen Rosmarin
  • 1 Stück Peperoni
  • 1 Teel. Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • eine Prise Zucker
  • Olivenöl zu braten

Zubereitung:

Die Paprika enthäuten damit sie hinterher nicht so schwer im Magen liegen. Das geht am besten wenn ihr diese überbrüht, oder bei 220 Grad unter den Grill gebt bis sich Blasen bilden. Etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer die Haut abziehen. Das ist auch die einzige Arbeit bei diesem Gericht.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und Knoblauch grob klein hacken. In Olivenöl glasig dünsten. Die passierten Tomaten hinzufügen (die Packung mit wenig Wasser ausspülen). Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Die etwas klein geschnittenen Paprikaschoten und die Peperoni (auch klein geschnitten) ebenfalls hinzugeben. Alles etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Die Schälrippchen einfach mit in die Soße gegeben, so das sie bedeckt sind. Vorher habe ich von den Rippchen auf der Rückseite das feine Häutchen entfernt (nicht zwingend erforderlich). Das geht sehr einfach. Sie sollen ja schließlich in der Soße zerfallen.

Das ganze soll nun insgesamt 4 Stunden langsam vor sich hin köcheln. Ab und an mal umrühren.

In der letzten halben Stunde die Rosmarin Zweige zugeben. Nochmal abschmecken.

Jetzt könnt ihr die Knochen von den Rippchen einfach aus der Soße fischen. Es dürfte kein Fleisch mehr dran sein. Eventuell hier und da das Fleisch etwas zerkleinern.

ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen.

Tipp: Am besten passen Nudeln dazu, die die Soße richtig schön aufnehmen.

Was sind eure Lieblings-Soßen zu Nudeln ? Bin gespannt.

4 Gedanken zu “Paprika-Soße mit Schälrippchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s